GOTT IST WIE … die Kinder der Kinderinsel Emmaus reden über Gott

GOTT IST WIE … die Kinder der Kinderinsel Emmaus reden über Gott

Wir können Gott nicht fotografieren und es gibt auch ein Gebot, was besagt, dass wir uns kein Bild von Gott machen sollen.

Dieses Gebot ist wichtig, damit wir Gott nicht nur auf eine einzige Vorstellung beschränken.

Gott ist mehr! Gott ist zum Beispiel wie eine haltende Hand, wie eine schützende Burg, wie ein vielseitig einsetzbarer Regenschirm oder wie ein guter Hirt.

Durch Geschichten haben die Kinder der Kinderinsel Emmaus über die Sommerzeit hinweg, diese „Gottesbilder“ erfahren.

Sie haben aber auch in ihren Morgenkreisen über allgemeine Fragen, welche Gott betreffen, gesprochen. Sie haben zum Beispiel überlegt, wo Gott wohnt, wie man ihn begegnen kann, welchen Namen er hat, ob Gott auch manchmal gemein ist oder warum er immer der „liebe Gott“ genannt wird.

Kinder haben häufig sehr interessante Antworten auf solche Fragen. Überzeugen sie sich selber und sprechen auch Sie mit ihren Kinder über Gott!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.