Pädagogische Arbeit

Pädagogische Arbeit

Unser pädagogisches Konzept – Jedes Kind ist eine selbstständige Persönlichkeit, die wir Erwachsene nicht bevormunden müssen. Kinder sind mit allen Kompetenzen ausgestattet, die sie zur Lebensbewältigung brauchen. Wir nehmen sie mit ihren Fragen nach dem Woher und Wohin des Lebens ernst, begegnen ihnen mit Achtung und Aufrichtigkeit und stehen ihnen als Gesprächspartner zur Seite.

Wir gehen von den Stärken eines jeden Kindes aus und fördern Kinder individuell und ihrem derzeitigen Entwicklungsstand entsprechend. Dem Grundsatz «Hilf mir es selbst zu tun» von Maria Montessori folgend, schaffen wir ein Lernumfeld, in dem sie sich selbst ausprobieren und kreativ sein können.

Unsere wichtigsten pädagoischen Ziele:
× Kinder erleben eine vertraute und liebevolle Atmosphäre.
× Kinder erfahren Freiheit und Geborgenheit, Selbstständigkeit und Gemeinschaft und lernen, Grenzen zu akzeptieren und Regeln zu finden.

× Kinder entdecken den Zusammenhang von Glauben und Erkundung unserer Welt als Gottes Schöpfung. Sie lernen eigene Spiritualität und gemeinsame Rituale kennen und setzen diese Erfahrung in Beziehung zu Bibel und kirchlichen Traditionen.

× Kinder setzen sich mit ihrer Umwelt und ihrer Verantwortung gegenüber Gott, Mensch und Natur auseinander. Dabei stehen Selbstannahme, gegenseitige Akzeptanz und gewaltfreie Lösung von Konflikten im Mittelpunkt.

× Kinder unterschiedlichen Alters, sozialer, kultureller und religiöser Herkunft wachsen gemeinsam auf und begegnen Senior*innen aus dem Altenpflegeheim und der Kirchgemeinde.

× Kinder können sich ganzheitlich entwickeln. Dazu geben wir ihnen Anregungen in verschiedenen Bildungsbereichen, wie sie im sächsischen Bildungsplan aufgeführt sind.

Arbeitsweise – Unsere Räume, eine vorbereitete Umgebung und ein differenziertes, allen Kindern zugängliches Materialangebot sollen Prozesse der Selbstbildung ermöglichen. Im Kindergartenbereich findet teiloffene Gruppenarbeit statt. Durch Beobachtung und Dokumentation unterstützen wir jedes Kind auf seinem selbständigen Bildungsweg.

Pädagogische Bausteine – wie Elternarbeit und das intergenerative Konzept, sind uns in unserer Arbeit wichtig.

Elternarbeit – Wir verstehen unsere Arbeit als familienbegleitendes und familienbildendes Angebot. Kinder wachsen in unterschiedlichen familiären Strukturen auf. Wir nehmen Gedanken und Erwartungen von Eltern ernst und suchen gemeinsam nach den besten Entwicklungsmöglichkeiten für ihre Kinder. Eltern und Kinder sind unsere Partner, die den Lebensraum Kindertagesstätte gestalten.
Wir bieten Eltern in der Kindertagesstätte Raum zu Begegnungen und zum Austausch untereinander und beziehen sie in die Verantwortung für die Arbeit durch demokratische Formen der Mitbestimmung ein

Intergeneratives Konzept – Gesellschaftliches Leben ist nur mit Kindern und alten Menschen vollständig. Deshalb ist intergenerative Pädagogik wichtig, bei der Kinder im Alltag Erfahrungen mit älteren Menschen machen können. Dabei sollen Kinder und Senior*innen unterstützt werden, ihre jeweils spezifischen Situation besser bewältigen zu können und somit ihre Lebensqualität zu erhöhen.